30. September 2022

Chia Blockchain erklärt

Festplatten sind seit zwei Monaten deutlich teurerer als vorher, Grund dafür ist die neue Kryptowährung Chia.

Chia verfolgt im Gegensatz zu den anderen Kryptowährungen ein neues Konzept, Chia
Coins werden nicht wie Bitcoin oder Ethereum mit möglichst viel Rechenleistung gemined,
sondern mit Speicherplatz gefarmt.
Das Konzept nennt sich „Proof of Space and Time“, das bedeutet je mehr ungenutzter
Speicherplatz zur Verfügung steht, desto höher ist die Chance, einen neuen Block zu
bestimmen und eine Belohnung in Chia-Coins zu erhalten.

Erklärung:
Chia Farmer berechnen zunächst auf einer schnellen SSD (Solid State Drive) Hashes,
(Ein Hash ist eine Zeichenfolge, die in einen numerischen Wert oder Schlüssel umgewandelt
wurde) die berechneten Hashes werden anschließend in einen sogenannten Plot
geschrieben, Plots sind 106gb große Dateien, die nach Erstellung auf eine große HDD (hard
disk drive) zum farmen kopiert werden. Das Chia-Programm sucht anschließend beim
farmen passende Hashes (Schlüssel) auf den Plots, sobald ein Hash übereinstimmt, erhält
der Farmer eine Belohnung in Höhe von 2 XCH, was aktuell ca. 500€ entspricht.
Vorteil von Chia gegenüber Bitcoin und Ethereum ist, dass deutlich weniger Energie zum
farmen verbraucht wird, dies macht Chia zu einer umweltfreundlicheren Alternative,
allerdings benötigt Chia auch einen hohen Bedarf an Datenträgen, was zu höheren Preisen
bei Festplatten führt.
Aktuell braucht man mit 1TB Speicherplatz ungefähr 22 Jahre bis man mathematisch gesehen einmal
Glück hatte und einen Block findet, daher lohnt sich für kleine Farmer das betreten in
Farming-Gemeinschaften (Pools), in denen tausende Nutzer ihren Speicherplatz gemeinsam teilen
und so regelmäßig Blöcke finden, die Belohnung werden anschließend auf alle Nutzer je
nach Menge an geteiltem Speicher ausbezahlt, was zu einem regelmäßigen Ertrag führt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.